Presse

 

Vereinsmitteilung August 2019:

Die Ferien sind nun in der 2. Halbzeit und somit ist auch für die Pressewarte immer noch „Saure Gurken Zeit“. Sogar die legendären Waller Frondienste an der Lesum machen mal Pause.
Die Arbeitsdienstleiter möchten aber daran erinnern, das die Grünflächen um Halle und Clubhaus weiterhin gemäht werden sollten. Wer noch Stunden abzuleisten hat, kann sich hier betätigen.
Die Waller Fleet Sportschipper haben die Sommerzeit mit einer Gemeinschaftsfahrt zur Oberweser gestartet. Unter großer Beteiligung wurde am Strand gegrillt und über Kanadier und Wellenbinder gefachsimpelt. Am 31.8.-1.9.19 gibt es wieder eine Gemeinschaftstour auf der Hamme bis Viehspecken. Bei Interesse meldet euch bei Klaus Windhorst. Weitere Ausflüge sind in Planung und werden rechtzeitig am schwarzen Brett ausgehängt.
Zu guter letzt noch ein paar Tipps zu externen Veranstaltungen:
Am 17.8. findet das 9. Segelcriterium des KCH auf dem Unisee statt. Gesegelt wird streng nach der Walter-Becker-Ausgleichsformel von 1956. Die Boote müssen über eine längere Distanz paddelbar sein. Die Teilnahme von besiegelten Eigenbauten ist ausdrücklich erwünscht. Näheres auf der Homepage des KCH.
Zum selben Datum (17.8.) findet auch die Hamme-Nacht statt. Beim WVR wird gegrillt, wer mit dabei sein möchte, ist willkommen und bringt sein Grillfleisch selbst mit.
31.8.-1.9. Stegfest im Grohner Yachthafen (A.D, H.K.)

Vereinsmitteilung Juli 2019:

Die Sommerferien sind auch am Fleet angebrochen. Die ersten Boote haben den Fleet verlassen, um auf größeren Gewässern dem Fernweh entgegen zu fahren. Für die daheim gebliebenen bietet sich am zweiten Juli Wochenende die Gelegenheit für ein tolles Urlaubsfeeling. Bei unserer Gemeinschaftsfahrt wollen wir die weißen Strände der Oberweser ansteuern. Wir freuen uns auf ein tolles Wochenende mit vielen Teilnehmern. Beim Wegefest am Eichenhain freuen wir uns ebenfalls auf ein gemütliches Beisammen sein und schlaue „Schnacks“ am Gartenzaun.
Das genaue Datum wird noch am schwarzen Brett bekanntgegeben.
Wir sind diesmal ganz besonders stolz auf unsere Jungschen und Jüngsten in unserem Verein.
Fangen wir mit unseren Jüngsten an. Shirley Razspir verbrachte das Wochenende mit ihren Eltern in Bremerhaven und befand, dass der Müll der im Hafenbecken herumschwamm doch entfernt werden sollte. Statt darauf zu setzen, dass andere das schon erledigen, machte sie sich zusammen mit ihrer Freundin selbst daran. Die beiden Mädchen fischten 2 große Tüten Müll aus dem Hafenbecken.  Der Hafenmeister fand das auch toll und belohnte die beiden mit je 2 Gutscheinen für  3 Kugeln Eis.
Das habt ihr prima gemacht!  Mit diesem guten Beispiel unserer Vereinsjüngsten halten wir als Erwachsene auch weiterhin die Gewässer und Strände frei von Müll und scharfen Reinigungsmitteln.
Weiter zu unseren „Jungschen“. Söhnke Wonke ging mit seinem ausgesprochen fairen Verhalten ebenfalls mit gutem Beispiel voran.  Während der Rotesand-Regatta erschwerte der starke Wind aus Nordwest den Booten das Segeln ganz gewaltig. 9 Schiffe schafften es nicht ans Ziel. Ein Segler meldete sogar den kompletten Ausfall der Ruderanlage und drohte aufs Watt rauszutreiben. Sönke, der ebenfalls um den Pokal mit segelte, schleppte ihn mit seinem Boot in den Hafen zurück. Damit war die Regatta auch für ihn vorbei. Am Abend wurde er aber mit einem Sonderpreis für besonders sportliches Verhalten bedacht.
Zu guter Letzt sei noch an eine Veranstaltung erinnert, die jedes Jahr vom Bootsclub Marienbrücke ausgerichtet wird. Am 5.7.-7.7.19 findet wieder das alljährliche Holzboote-Treffen für alle Liebhaber der traditionellen bremischen Wellenbinder statt.  Auch dieses Jahr geht es wieder zur Mittelweser KM 344 . Bekannter als „Bacardi Beach“ Bei Lagerfeuer und Fassbier gibt es ausgiebig Gelegenheit zum klönen mit Gleichgesinnten der Wassersportvereine aus Bremen und umzu. (A.D, H.K.)

Vereinsmitteilung Juni 2019:
An der Lesum-Anlage begann unser diesjähriges Anschippern  traditionell mit dem gemütlichen gemeinsamen Grillabend am Freitag. Für Sekt und Bier sorgte unser Kohlkönigpaar Torsten und Andrea. Vielen Dank dafür. Am darauf folgenden Morgen ging es dann schon früh um 7.25 Uhr los, Richtung Ochtum.  Um 14.00 versammelten sich alle am Vereinsheim des SCO mit umgehängten Becher zur Boßel Tour. Da der Bollerwagen anständig bestückt war, musste oft angehalten werden, um den Inhalt umzufüllen.
Beim Boßeln schenkte sich das Frauen – und Männerteam nichts. So kamen am Ende sogar beide Kugeln gleichzeitig an der selben Stelle an und alle waren Gewinner. Um 16.00 Uhr trafen wir uns zum Kaffeetrinken mit reichlich leckerem Kuchen.  Alle freuten sich über den 1. Preis: Eine Tüte Gummibärchen für jeden.  Um 19.00 wurde das Abendprogramm mit Fischauswahl und Pellkartoffeln eingeläutet. Mit einem gemütlichen Abend im Vereinsheim vom Segel Club Ochtum klang unser Abschippern dann langsam aus. Sonntag Morgen ging es dann wieder Richtung Heimathafen an der Lesum.  Organisiert wurde das Ganze von Lars, Janina, Holger und Nicole. Das habt ihr super hinbekommen. Vielen Dank. Auch dem Segel Club Ochtum ein großes Dankeschön für die tolle Gastfreundschaft. Es hat uns gut gefallen bei Euch.
Am Fleet planen wir für Samstag, den 15. Juni eine Gemeinschaftsfahrt ins Blaue. Die diesjährige Kanadier-Oltimer-Tour wird hoffentlich wieder mit großer Beteiligung und dem uns bisher treuem Waller Wetter gestartet. Die Tagestour endet mit einem zünftigen Grillabend in gemütlicher Runde am Bootshaus. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme aller Oldtimer-Kapitäne im Revier. (A.D, H.K.)